AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen



des Gasthauses Forelle in Thale

§ 1: Geltungsbereich


Nachstehende Geschäftsbedingungen gelten für die Erbringung von Logisleistungen und alle anderen vom Gasthaus Forelle Thale ausgehenden Lieferungen und Leistungen. Nur diese Geschäftsbedingungen finden Anwendung. Etwaige Allgmeine Geschäftsbedingungen des Kunden finden nur dann ergänzend neben diesen Bedingungen Anwendung, falls die Parteien dies ausdrücklich schriftlich vereinbaren. Bei Widersprüchen der Geschäftsbedingungen des Kunden zu diesen Bedingungen gehen diese in jedem Falle vor.


§ 2: Vertragsverhältnis


Der Vertrag mit dem Kunden kommt durch Auftragsbestätigung des Gasthauses Forelle Thale zustande. Bei Reservierungen durch eine dritte Person verpflichtet sich diese ausdrücklich – ungeachtet einer wirksamen Bevollmächtigung des Kunden – neben dem Kunden selbst zur Leistung verpflichtet zu sein. Der Vertreter haftet daher für die sich aus diesem Vertrag ergebenden Verpflichtungen neben dem Kunden als Gesamtschuldner.


§ 3: Preise


Die Preise bestimmen sich nach der gültigen Preisliste zum Zeitpunkt der Reservierung. In allen Preisen ist die gesetzliche Mehrwertsteuer eingeschlossen, wobei eine Erhöhung dieser nach Vertragsabschluß zu Lasten des Kunden fällt. Liegen zwischen Auftragsbestätigung und Leistungserbringung durch das Gasthaus Forelle Thale mehr als vier Monate, ist das Gasthaus Forelle Thale berechtigt, Preisänderungen vorzunehmen. Falls das Gasthaus Forelle Thale von einer Preisänderung Gebrauch macht, wird es den Kunden hierüber unverzüglich informieren. Preisänderungen vorbehalten. Alle Preise ohne Gewähr.


§ 4: Reservierungen, Rücktrittsfristen & Stornierungskosten


Reservierungen, die durch die Pension bestätigt wurden, unterliegen folgenden Rücktrittsfristen: Reservierungen durch Reiseveranstalter unterliegen grundsätzlich einer Rücktrittsfrist von 30 Kalendertagen vor Beginn der Leistungserbringung. Bei Reservierungen durch Einzelpersonen von bis zu drei Zimmern beträgt die Rücktrittsfrist 14 Kalendertage vor Anreise.

Die Stornierungskosten betragen: 4 Tage vor Anreise 50%, 3 bis 1 Tag bis einschließlich Anreisetag 80% des Buchungswertes. Erfolgt keine Stornierung, brechnen wir 100% des Buchwertes der ersten Nacht. Sollte eine Möglichkeit der Vergabe des Zimmers an andere Personen bestehen, mindern sich die Stornokosten oder können entfallen.


§ 5: Zahlungsbedingungen


Der vereinbarte Preis für erbrachte Leistungen ist am Tag der Abreise an das Gasthaus Forelle Thale zu entrichten. Eine andere Zahlungsweise bedarf einer ausdrücklichen Vereinbarung. Dies gilt insbesondere für die Zahlung aufgrund einer Rechnung des Gasthauses Forelle Thale. Für Rechnungen gilt eine Zahlungsfrist von 14 Tagen ab Rechnungsdatum. Dem Gastwirt ist es auch gestattet, nach Abschluß des Vertrages eine angemessene Anzahlung in Höhe von 15 % des vereinbarten Preises als Vorschuß zu verlangen. Die Anzahlung wird auf die Rechnungssumme angerechnet.


§ 6: Aufwendungsersatz bei Rücktritt bzw. bei teilweiser Inanspruchnahme der vereinbarten Leistungen


Tritt der Kunde oder Reiseveranstalter nach Ablauf der in § 4 genannten Rücktrittsfrist ganz oder teilweise vom Vertrag zurück, kann das Gasthaus Forelle Thale – soweit eine andere Vermietung der gebuchten Zimmer nicht möglich war – seine Aufwendungen nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen ersetzt verlangen: Bis 7 Tage vor Leistungsbeginn hat der Kunde 30 % und ab dem 7. Tag vor Leistungsbeginn 80 % des vereinbarten Zimmerpreises zu zahlen. Letzteres gilt auch dann, wenn der Kunde ohne Ankündigung die angebotene Leistung nicht annimmt. Dies gilt dann nicht, wenn die nachgewiesenen tatsächlichen Aufwendungen geringer sind.


§ 7: An- und Abreise


Fest gebuchte Zimmer stehen dem Kunden am Anreisetag ab 15:45 Uhr zur Verfügung, späteste Anreise ist 21:45 Uhr. Am Abreisetag muss das Zimmer spätestens um 10:30 Uhr freigegeben werden. Änderungen sind nur im Übereinkommen mit der Geschäftsleitung möglich. Das Gasthauses Forelle Thale hat das Recht, fest gebuchte Zimmer nach 18 Uhr anderweitig zu vergeben, soweit nicht ausdrücklich eine spätere Ankunftszeit vereinbart wurde. Der Kunde kann in diesem Falle keinen Anspruch auf Leistung geltend machen. Das Gasthauses Forelle Thale wird sich jedoch weitestgehend bemühen, den Wünschen des Kunden entgegenzukommen, falls er die verspätete Anreise nicht zu vertreten hat.


§ 8: Haftung des Gasthauses Forelle Thale


Das Gasthaus Forelle Thale haftet bei auftretenden Mängeln und Störungen der angebotenen Leistung und wird sich bemühen, nach erlangter Kenntnis unverzüglich für Abhilfe zu sorgen. Aufrechnung oder Minderung sind für den Kunden nur bei unstreitigen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässig. Die Verjährungsfrist beträgt für alle Ansprüche des Kunden sechs Monate, gerechnet ab Beendigung des Vertrages. Diese Haftungsbeschränkung und kurze Verjährungsfrist gelten zu Gunsten des Gasthauses Forelle Thale auch bei Verletzung von Verpflichtungen bei der Vertragsanbahnung und positiver Vertragsverletzung, für unerlaubte Handlungen gelten die gesetzlichen Verjährungsfristen. Dem Kunden wird unentgeltlich ein Stellplatz auf hauseigenem Parkplatz zur Verfügung gestellt. Jedoch kommt dadurch kein Verwahrungsauftrag zustande. Das Gasthaus Forelle Thale weist ausdrücklich darauf hin, dass es keine Überwachung durchführt und nur für Schäden am Fahrzeug haftet, die das Gasthaus Forelle Thale zu vertreten hat. Das Gasthaus Forelle Thale bemüht sich, für den Kunden bestimmte Nachrichten, Post oder Warensendungen mit Sorgfalt zu behandeln und weiterzuleiten. Das Gasthaus Forelle Thale übernimmt die Aufbewahrung, Zustellung und auf Wunsch Nachsendung gegen Entgelt. Zurückgebliebene Sachen des Kunden werden auf Anfrage und Kosten des Kunden nachgesandt. Das Gasthaus Forelle Thale bewahrt die Gegenstände bis drei Monate auf. Jegliche Haftung des Gasthauses Forelle Thale ist ausgeschlossen. Wird dem Gasthaus Forelle Thale die Leistung aufgrund höherer Gewalt oder aus Gründen, die von ihm nicht zu vertreten sind, unmöglich, so kann es vom Vertrag zurücktreten, ohne daß dem Kunden ein Anspruch auf Schadenersatz zusteht. Aus dem gleichen Grunde kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten. Er hat dem Gasthaus Forelle Thale jedoch die tatsächlich entstandenen Aufwendungen zu erstatten. Wertsachen können im Haussafe deponiert werden. Die Möbelsafes in den Zimmern sind mit 1500,00 € versichert.


§ 9: Haftung des Kunden


Für Beschädigungen oder Verluste, die während der Vertragsdauer eintreten, haftet der Gast dem Gasthaus Forelle Thale, sofern der Schaden nicht vom Gasthaus Forelle Thale zu vertreten ist. Der Gast haftet für Beschädigungen oder Verluste dann nicht, wenn der Schaden von einem Dritten verursacht wurde.


§ 10: Besondere Hinweise für Veranstaltungen


Der Veranstalter hat für die Durchführung der Veranstaltung behördliche Erlaubnisse rechtzeitig und auf eigene Kosten zu beschaffen. Zeitungsanzeigen, Werbungen, Veröffentlichungen, die einen Bezug auf das Gasthaus Forelle Thale ausweisen, bedürfen grundsätzlich der schriftlichen Einwilligung der Direktion. Speisen und Getränke dürfen zu Veranstaltungen grundsätzlich nicht mitgebracht werden. Bei Sonderfällen muß eine schriftliche Vereinbarung getroffen werden. Soweit das Gasthaus Forelle Thale im Auftrag des Kunden technische und sonstige Einrichtungen von Dritten beschafft, handelt es im Namen und für Rechnung des Kunden. Der Kunde haftet für die ordnungsgemäße Behandlung und Rückgabe der Einrichtungen und stellt das Gasthaus Forelle Thale von allen Ansprüchen Dritter frei. Die Anbringung von Dekorationsmaterial und sonstigen Sachen ist nur mit Einwilligung des Gasthauses Forelle Thale gestattet, unter Berücksichtigung der örtlichen feuerpolizeilichen Anforderungen. Die Abholfrist dieser Sachen beträgt 12 Stunden nach Ende der Veranstaltung. Für eine eventuelle Lagerung ist dem Kunden eine angemessene Gebühr zu berechnen.


§ 11: Allgemeines


Erfüllungsort und Gerichtsstand ist für beide Seiten – soweit zulässig – der Ort des Gasthauses Forelle Thale. Abweichende Vereinbarungen oder Änderungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein, berührt dieses die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Etwaige unwirksame Bestimmungen sind so zu ersetzen, dass der beabsichtigte Zweck der unwirksamen Bestimmung auf rechtlich zulässige Weise bestmöglich erreicht wird.



Wir weisen ausdrücklich auf die DSGVO hin:


Das Gasthaus Forelle- Inh. Frank Teller- verpflichtet sich, den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz, die derzeit insbesondere in der DSGVO, dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Telemediengesetz (TMG) geregelt sind, einzuhalten.

Wir erheben und verwenden, insbesondere im Rahmen dieses Kontaktformulars Daten des Nutzers, welche Sie uns freiwillig zur Verfügung stellen und zur Kontaktaufnahme mitteilen.

Diese dienen ausschließlich dazu, gestellte Anfragen zu bearbeiten und ggf. Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Sie haben das Recht, dieses Einverständnis zu widerrufen (Widerrufsrecht).


Stand: 01.05.2018